Multiradienprüfkörper

PTB Multiradien-Prüfkörper „made by LT Ultra“ setzen neuen Standard bei der Kalibrierung von Asphärenmessgeräten

Die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB), das Metrologieinstitut Deutschlands, hat ein innovatives Kalibriernormal für die Asphärenmesstechnik entwickelt! Dieses patentierte Normal kombiniert mehrere Kugelsegmente mit unterschiedlichen Radien in einem Prüfling. Dadurch verfügt es über bestimmte Formeigenschaften, die mit etablierter Messtechnik rückgeführt gemessen werden können.
Dem Nutzer wird ein Werkzeug für die rückführbare Vermessung von asphärischen Oberflächen an die Hand gegeben. Mit demselben Prüfkörper lassen sich sowohl taktile als auch optische Messinstrumente kalibrieren, wie unter anderem CMM, TWI, optische scannende Messverfahren oder andere interferometrische Messaufbauten.

Die Prüfkörper werden durch LT Ultra-Precision Technology mit dem dynamischen Achsmodus (SlowTool) auf Ultrapräzisionsdrehmaschinen mit monokristallinen Diamantwerkzeugen gedreht. Hierbei sind die UP-Drehmaschinen als auch das Prozess-Kow-How „made in Germany“ by LT Ultra. Neben der UP-Maschinenbausparte, die UP-Anlagen für Forschung und High-Tech-Industrie herstellt, verfügt LT Ultra über eine hauseigene Lohnfertigung für Optiken und UP-Werkzeuge, in der auch die Prüfkörper ab 2022 gefertigt werden.

Multiradienprüfkörper

Multiradienprüfkörper, überhöhte Darstellung [Bildquelle PTB]

Nach der Fertigung der Normale bei LT Ultra erfolgt die Kalibrierung und Zertifizierung durch die PTB und erlaubt dem Endanwender eine vorher noch nie dagewesene Sicherheit bei der Messmittelprüfung und Kalibrierung von Asphären- und auch Freiformmessgeräten.

Die Herstellung und die weltweite Vermarktung der Prüfkörper erfolgt ab 2022 exklusiv durch LT Ultra-Precision Technology GmbH.

Das neue Kalibriernormal wird erstmalig im März 2022 auf dem HLEM bei der PTB in Braunschweig ausgestellt und dann ebenfalls kurz später auf der LASER in München einem größeren Publikum vorgestellt. Sollten Sie zu beiden Terminen nicht können, haben Sie auch noch auf der Optatec in Frankfurt die Möglichkeit, den Prüfkörper aus nächster Nähe zu sehen.

Multiradienprüfkörper

Multiradienprüfkörper, UP-gedrehtes Normal [Bildquelle PTB]

Bei Fragen können Sie sich gerne an Ihren gewohnten Ansprechpartner bei uns im Haus oder an unseren technischen Vertrieb-Metalloptiken wenden.
Achtung: Da das Normal erstmalig 2022 weltweit angeboten wird, sind Vorbestellungen von Vorteil, wenn Sie eine schnellere Lieferzeit wünschen.

Dr. Kurt Haskic – Forschung und Entwicklung
Joachim Arnold – Technologie Metalloptiken
LT Ultra-Precision Technology.
Dezember 2021

Ansprechpartner: Joachim Arnold

Hier finden Sie die Mitteilung als PDF zum download.

Update (03.03.2022): Pressemitteilung der PTB (externer Link)

[Bildquelle PTB] Mit freundlicher Genehmigung der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB),
Dr. Ines Fortmeier und Dr. Michael Schulz
www.ptb.de (externer Link)
Geschützt durch das Patent DE 10 2013 222 927 B4

Menü