2D (Festkörper)

FC1 Laserschneidekopf

Laserbearbeitungskopf
Laserbearbeitungskopf
Laserbearbeitungskopf
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatz

Der Laserschneidkopf FC1 findet vorwiegend Einsatz in Lasermaschinen kleiner bis mittlerer Laserleistung, besticht durch seine schlanke Bauform und damit verbunden einem geringen Gewicht. Der Einsatz asphärischer Linsen garantiert beste optische Eigenschaften, Schutzglaskassetten sowohl auf der Kollimationsseite als auch zum Druckabschluss unterhalb der Fokussierlinse schützen die Optik vor Kontamination. Die technische Ausführung der manuellen Verstellung der Fokuslage überzeugt durch Präzision, die Fokuslage lässt sich ohne Werkzeug über den großzügig ausgelegten Verstellbereich von 20mm exakt verstellen und kann diese ohne Konterung sicher halten. Die schnelle Abstandssensorik ermöglicht immer die präzise Regelung des Düsenabstands auch beim Schneiden dünnster Materialien, Drift durch Erwärmung des Abstandssensors wurde weitestgehend elektronisch kompensiert. Somit bietet der FC1 hervorragende Schneidperformance zu einem interessanten Preis.

FC4 Laserschneidekopf

Einsatz

Der Laserschneidkopf FC4 findet vorwiegend Einsatz in Lasermaschinen mittlerer Laserleistung, besticht durch seine kompakte Bauform und damit verbunden einem geringen Gewicht.

Hierzu trägt wesentlich die Verwendung einer deformierbaren (adaptiven) Optik bei  da keine motorische Linsenverstellung zur Fokusanpassung mehr benötigt wird. Die Fokusverstellung mittels adaptiver Optik oberhalb der Fokussierlinse erfolgt schnell, zuverlässig und präzise. Fokuslagen für unterschiedlichste Materialen können ermittelt, in der Maschinen-CNC abgelegt und zur Ansteuerung der Optik beliebig abrufen werden. Die Dynamik der adaptiven Optik wird auch beim Piercen des Materials vor Schnittbeginn deutlich – für einen Vollhub werden nur 0,2 Sekunden benötigt. Speziell beim Schneiden  dickerer Materialien kann die Zeitersparnis somit beträchtlich sein.
Der Einsatz asphärischer Linsen garantiert beste optische Eigenschaften, Schutzglaskassetten sowohl auf der Kollimationsseite als auch zum Druckabschluss unterhalb der Fokussierlinse schützen die Optik vor Kontamination.

Die schnelle Abstandssensorik ermöglicht immer die präzise Regelung des Düsenabstands, Drift durch Erwärmung des Abstandssensors wurde weitestgehend elektronisch kompensiert.

Laserbearbeitungskopf
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr Ansprechpartner

Dietmar Bischof
Vorname: Dietmar
Name: Bischof
Zuständigkeitsbereich: Strahlführung
Telefon: +49 (0) 7552 – 4 05 99-70

    Anrede*
    Firma*
    Vorname
    Name*
    Adresse*
    Land*
    Website
    Telefon
    eMail*
    Betreff*
    Nachricht*
    Felder mit * sind Pflichtfelder
    Sicherheitsabfrage*
    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme hiermit zu, dass meine hier freiwillig angegebenen Daten dauerhaft zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden. Ich habe jederzeit das Recht auf die Löschung meiner personenbezogenen Daten.

    Menü