Von der Mikrozerspanung bis zur Ultrapräzision

„Die Mikrozerspanung und die Ultrapräzisionsbearbeitung haben heute ihren festen Platz im ANWENDUNGSSPEKTRUM von Werkzeugmaschinen. Dabei sind die Unterschiede zu konventionellen Maschinen erheblich. Groß ist auch die Bandbreite an Applikationen – von der Optik über die Mikrofluidik bis hin zur Medizintechnik.

Die Begriffe Ultrapräzision (UP) und Mikrozerspanung haben sich schon seit Langem etabliert. Bereits vor etwa drei Jahrzehnten
hat sich in Deutschland ein kleiner Industriezweig entwickelt, um den ursprünglich in den USA und Japan aufgekommenen Trend auch hierzulande umzusetzen. Dabei unterscheiden sich die UP-Maschinen noch immer grundlegend von konventionellen Maschinen. Die Versuche, auf Basis konventioneller Bearbeitungsmaschinen ein höheres Genauigkeitslevel zu erschließen, haben zur Entwicklung von Präzisions- oder Hochpräzisionsmaschinen geführt, die jedoch gewissen Grenzen unterliegen. Für die höchsten Positioniergenauigkeiten und besten optischen Oberflächeneigenschaften sind weiterhin UP-Anlagen erforderlich.
…“

In dem Artikel werden typische Anwendungen aus den Bereichen der Mikrozerspanung und UP-Bearbeitung vorgestellt und wie sie unser Leben verbessern.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel:
Von der Mikrozerspanung bis zur Ultrapräzision (Download als PDF)

„Erschienen in Mikroproduktion, Ausgabe 4-5/2021, www.mikroproduktion.com

 

Menü